Die häufigsten Fragen zu Sushi

Inhaltsverzeichnis

Du bist ganz neu in der Sushi-Welt und kannst Dir noch nicht viel darunter vorstellen? Sicherlich hast Du dann auch noch einige Fragezeichen bezüglich der Herkunft von Sushi und wie man selbiges auf die richtige Art und Weise verzehrt. Kein Problem, denn nach diesem Blogbeitrag wirst Du hoffentlich gut vorbereitet auf dein nächstes Sushi Date gehen können!

Was ist Sushi?

Sushi gibt es in vielen Farben und Formen. Sushi ganz allgemein, bezeichnet ein Gericht bestehend aus erkaltetem und mit Reisessig verfeinerten Reis und wird klassischerweise komplettiert durch das Beifügen von rohem oder geräuchertem Fisch, frischem Gemüse und Nori-Blättern.

Der Kreativität seien jedoch keine Grenzen gesetzt, sodass man bei uns auch Sushi mit Hühnchen, Ente sowie Meeresfrüchten bestellen kann und auch unsere verschiedenen Toppings zu einem besonderen Geschmackserlebnis beitragen. Wie genau Dein Sushi also sein soll – lieber klassisch oder doch extravagant – bestimmst Du!

Woher stammt Sushi?

In der modernen westlichen Welt herrscht überwiegend die Meinung, dass Sushi ursprünglich aus Japan stammt. Im Grunde ist dies nicht verkehrt, denn das Sushi wie wir es kennen und lieben, hat seinen Ursprung im 18. Jahrhundert in der damaligen Stadt Edo, welche wir heute als Japans Hauptstadt Tokio kennen.

Die Wurzeln von Sushi reichen jedoch bis nach Südostasien, rund um den Fluss Mekong, zurück. Damals wurde der frisch gefangene Fisch mithilfe von Reis konserviert, wodurch dieser einen säuerlichen Geschmack annahm und ungenießbar wurde. Die Vorteile der Konservierung sprachen sich herum und drangen somit über die Jahre bis nach Japan vor. Mit steigendem Wohlstand und wachsendem Interesse an dem fangfrischen Fisch, wurde der Aspekt der Haltbarkeit immer unwichtiger und der Verzehr von frischem Fisch, z. B. auf Reis, immer gängiger. Heute wird mithilfe von Reisessig der säuerliche Geschmack des fragmentierten Reis bewahrt.

Mit der Zeit und durch japanische Auswander*innen reiste das Sushi rund um die Welt, sodass man erst im 20. Jahrhundert die Entwicklung des modernen Sushis als abgeschlossen bezeichnen konnte. Natürlich wird auch weiterhin mit neuen Varianten experimentiert, sodass immer wieder unbekannte Kreationen der Delikatesse den Weg zu uns auf die Speisekarte und dann zu Dir auf den Teller finden.

Wie isst man Sushi richtig?

Wenn man noch nie Sushi gegessen hat, ist es gar nicht so selbstverständlich zu wissen, wie man Ingwer, Wasabi und Sojasauce beim Essen richtig einbindet. Natürlich kannst Du einfach selbst ausprobieren, wie es Dir am besten schmeckt. Trotzdem schadet es nicht sich zu Beginn an den groben Plan des Sushi-Knigge zu halten:

  1. Das “Besteck” – Zunächst einmal isst man Sushi in der Regel mit Stäbchen. Sushi ist außerdem traditionellerweise ein Fingerfood, weshalb das Essen mit den Händen durchaus erlaubt ist. Was jedoch allerorts als No-Go gilt, ist der Verzehr von Sushi mit Messer und Gabel. Damit einher geht auch, dass man Sushi im Ganzen verspeist, da es bereits in mundgerechten Stücken serviert wird.

  2. Wasabi und Sojasauce – Oft herrscht der Irrglaube, man mische den Wasabi in die Sojasauce. Wasabi gehört jedoch auf das Sushi und wird anschließend leicht in die Sojasauce getaucht. Mit den Stäbchen lässt sich dafür ganz einfach ein bisschen (Achtung scharf!) Wasabi aufnehmen und auf der Sushirolle verstreichen. Ausnahme: Beim Nigiri Sushi sollte man beachten, die obere Seite mit dem Belag in die Sojasauce zu tunken und nicht den Reis, da dieser sonst dazu tendiert auseinander zu fallen.

  3. Ingwer richtig essen – Eingelegter Ingwer, in Japan Gari genannt, dient als Geschmacksneutralisator und sollte aus diesem Grund immer zwischen den einzelnen Sushis verzehrt werden. Somit stellst Du sicher das volle Geschmackserlebnis zu bekommen.

Was trinkt man zu Sushi?

Je nach Lust und Laune gibt es verschiedene Getränke die den Geschmack von Sushi nicht überdecken sondern vielmehr unterstützen. Sowohl alkoholfreie als auch alkoholische Getränke eignen sich dafür hervorragend. Diese alkoholfreien Getränken sind geeignet:

  1. In Japan wird vorzugsweise grüner Tee zu Sushi getrunken. Hierbei fällt die Wahl häufig auf Matcha oder Sencha Tee. Matcha kann dabei mit seinem milden Geschmack und einem hohen Koffeinanteil überzeugen. Die Teesorte Sencha tritt hingegen mit einem frischen und leicht süßlichen Geschmack hervor.

  2. Außerdem macht man mit einem Glas Wasser nie etwas falsch. Egal ob spritzig, still oder medium – das sei ganz Dir überlassen! Das Wasser schmeckt in jeder Form neutral und kann den Geschmack des Sushis nicht negativ beeinflussen.

  3. Ein eher ungewöhnliches Getränk aber geeignet durch seine Wirkung: Der Sauerkrautsaft! Durch die Säure des Getränks wird der Geschmack im Mund neutralisiert und somit auf den nächsten Sushi Happen vorbereitet. Wer also nicht so auf Ingwer steht, sollte es mal mit Sauerkrautsaft versuchen.

Diese alkoholischen Getränke sind passend:

  1. Was sich nicht nur geschmacklich sondern auch optisch fabelhaft zu einem Sushi Menü eignet, ist ein spritziger gut gekühlter Weißwein, welcher den Geschmack von Gemüse und Fisch unterstützt. Beispielsweise bietet sich hier ein Riesling oder Chardonnay an.

  2. Weitaus traditioneller als Weißwein ist das Genießen eines Japanischen Reisweins (Sake) nach dem Verzehr von Sushi. Ob gekühlt oder leicht erwärmt, die Qualität des Reisweins spielt hier eine große Rolle und sollte beachtet werden.

  3. Auch ein kühles Bier eignet sich sehr gut zu Deiner Sushi Auswahl. In einem Asia-Laden in Deiner Umgebung findet sich bestimmt auch ein original japanisches Bier, welches an ein Lagerbier mit einer milden Hopfennote erinnert.

  4. Wer es intensiver mag, kann auch sehr gut einen leichten und fruchtigen (japanischen) Whiskey zum Nigiri oder Inside Out genießen!

Was ist der Unterschied zwischen Sushi und Sashimi?

Sashimi ist eine spezielle Art von Sushi und unterscheidet sich von anderen Sorten darin, dass hierbei vollständig auf Beilagen wie z. B. Reis verzichtet wird. Eine weitere Besonderheit bei Sashimi: Der Fisch ist immer roh in feinen Filetstücken zu genießen! Somit ist die Qualität des Fisches hier von allerhöchster Bedeutung. Am liebsten wird Lachs (Sashimi Salmon) und Thunfisch (Sashimi Tuna) für die Zubereitung von Sashimi verwendet.

Welche Sushi-Sorten sind vegetarisch?

Welches Sushi vegetarisch ist hängt weniger von der Sorte ab, sondern viel mehr von den Beilagen welche bei der Zubereitung verwendet werden. Die einzige Sushi-Sorte welche in keinster Weise vegetarisch erscheinen kann ist Sashimi, da hierfür frischer roher Fisch in hauchdünnen Scheiben serviert wird. Andernfalls sollte es immer vegetarische Varianten ohne Fisch, Meeresfrüchten oder Fleisch, für jede Art von Sushi geben.

Unsere Empfehlungen für ein vegetarisches Sushi-Menü:

  1. Cheesy Cashew
  2. Funny Spring
  3. Creamy Sesame

Welche Sushi-Sorten sind vegan?

Sushi ist dann vegan, wenn auf alle tierischen und tierisch erzeugten Lebensmittel in der Zubereitung verzichtet wird. Dies ist bei Sushi gar nicht so schwer, denn die Grundzutaten Reis, Nori-Blätter, Wasabi, Sojasauce und Ingwer sind vegan und müssen nicht ersetzt werden. Du solltest darüber hinaus nur darauf achten, dass die Beilagen zu den Grundzutaten einem veganen Lebensstil entsprechen. Bei uns findest Du hier unser komplettes veganes Angebot auf einem Blick!

Unsere Empfehlungen für ein veganes Sushi-Menü:

 

  1. Poke Roll

  2. Nigiri Avocado

  3. Tempura Rainbow u.v.m.

https://www.korodrogerie.de/food-journal/wissen/sushi-alles-ueber-herkunft-arten-und-zubereitung

https://www.gutekueche.at/geschichte-von-sushi-artikel-2899

https://www.black-glass.de/sushiset/die-geschichte/

https://www.reishunger.de/wissen/article/507/sushi-richtig-essen

Sushi-Knigge: So isst man Sushi richtig

https://www.japandigest.de/alltag/verhalten/grundlagen-der-sushi-etikette-so-essen-sie-sushi-richtig/

https://www.gutekueche.at/was-trinkt-man-zu-sushi-artikel-2900

https://www.deutschesee.de/tipps-von-profis/sushi/getraenke-zu-sushi/

Teilen

Facebook
Pinterest
Email
WhatsApp
Autor: Sushi for Friends - Team

Autor: Sushi for Friends - Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Letzte Blogbeiträge